Skip to main content

Mechanischer
Schock

Diese Prüfung simuliert die mechanische Beanspruchung von Komponenten z. B. bei dem Überfahren von Bordsteinen oder bei Unfällen.

Dabei wird der Prüfling auf sogenannten elektrodynamischen Shakern Schocks mit normierten Schockformen mit einer festgelegten Spitzenbeschleunigung und Dauer ausgesetzt. Diese Prüfungen werden teilweise mit definierten Temperatur-/ und Klimaprofilen überlagert.

Sicherheit bei PID:
Unsere Prüfstände sind inertisiert. Dies ist ein Verfahren zum Explosionsschutz, das unter zur Hilfenahme von Stickstoff (Inertgas) die Bildung eines explosionsfähigen Gemisches verhindert (ATEX).

Normen

DIN EN 60068-2-27 (VDE 0468-2-27) Prüfung Ea: Schocken
DIN EN 60512-6-2 Prüfung 6b: Dauerschocken
DIN EN 60512-6-3 Prüfung 6c: Schocken (Einzelstöße)
DIN EN 61373 (VDE 0115-106) Prüfungen für Schwingen und Schocken
DIN EN 60749-10 Teil 10: Mechanisches Schocken
DIN EN 60255-21-2 Teil 21: Schwing-, Schock-, Dauerschock- und Erdbebenprüfungen
DIN EN IEC 61810-7-17 Teil 7-17: Schock, Vibration und Beschleunigung
DIN EN 61300-2-9 Teil 2-9: Prüfungen – Schocken
ISO 16750-3 Part 3: Mechanical loads 4.2 Mechanical Shock
LV 124, VW 80000, GS 95024-3-1 M-05 Mechanischer Schock, M-06 Mechanisches Dauerschocken
LV 147 E-Maschine – 6.4.2 Mechanischer Schock
Ihr Ansprechpartner
Tobias Götz
Bereichsleitung