Skip to main content

Schadgas

Schadgasprüfungen sind beschleunigte Alterungstests und dienen der Ermittlung und Bewertung von Korrosionsverläufen.

In den Bereichen Automotive und Luftfahrt ist die sogenannte Schadgasprüfung ein weit verbreitetes Prüfverfahren.

In Schadgasprüfungen werden Produkte einer aggressiven Gas-Atmosphäre ausgesetzt. Durch die Kombination von verschiedenen Gasen (multi bzw. mixed flowing gas) lassen sich komplexe Korrosionsprozesse simulieren.

Normen

DIN 40046-36 Prüfung Kx: Schwefeldioxid, niedrige Konzentration für Kontakte und Verbindungen
DIN 40046-37 Prüfung Ky: Schwefelwasserstoff, niedrige Konzentration, für Kontakte und Verbindungen
DIN 50018 Prüfung im Kondenswasser-Wechselklima mit schwefeldioxidhaltiger Atmosphäre
DIN EN 60068-2-42 Prüfung Kc: Schwefeldioxid für Kontakte und Verbindungen
DIN EN 60068-2-43 Prüfung Kd: Hydrogensulfid für Kontakte und Verbindungen
DIN EN 60068-2-49 Prüfung Kc: Schwefeldioxid SO₂ (hoher Schadgasanteil) für elektrische Kontakte und Verbindungen
DIN EN 60068-2-60 Prüfung Ke: Korrosionsprüfung mit strömendem Mischgas
DIN EN 60512-11-7 Prüfung 11g: Korrosionsprüfung mit strömendem Mischgas
DIN EN 60512-11-14 Prüfung 11p: Korrosionsprüfung mit strömendem Einzelgas
DIN EN 61300-2-28 Prüfungen – Industrieatmosphäre (Schwefeldioxid)
DIN EN ISO 3231 Bestimmung der Beständigkeit gegen feuchte, Schwefeldioxid enthaltende Atmosphären
DIN EN ISO 6988 Prüfung mit Schwefeldioxid unter allgemeiner Feuchtigkeitskondensation
DIN EN ISO 10062 Korrosionsprüfungen in künstlicher Atmosphäre mit sehr niedrigen Konzentrationen von Schadgas(en)
ISO 21207 Beschleunigte Korrosionstests mit alternativer Einwirkung von korrosionsfördernden Gasen, neutraler Salzsprühung und Trocknung
ISO 16750-4 Corrosion test with flow of mixed gas
LV 124, VW 80000, GS 95024-3-1 K-18 Schadgasprüfung
LV 147 E-Maschine – Schadgasprüfung
VDA AK 1.4.2 Schad-/Mischgastest
Ihr Ansprechpartner
Tobias Götz
Bereichsleitung